von links: Michael Letsch, Helsinghausen,
Manfred Kahle, Haste, Wolfgang Becker, Hohnhorst,
Frank Hilbig, Nenndorf, Klaus-Dieter Stäber, Scheller,
Reinhard Ronge, Apelern, Joachim Toemmler, Wilhelmsdorf

Auf Initiative der Radlergruppe MBPE Haste
(Mit Bahn, Plan und Elan) wurde Ende Oktober 2015 das Projekt „Fahrräder für Flüchtlinge – FAFF“ aus der Taufe gehoben.
Die Samtgemeindeverwaltung Nenndorf hat einen Werkstatt- und Lagerraum im alten Kurhaus zur Verfügung gestellt.

Bei der Vergabe der Räder kooperiert die Gruppe mit dem
Projekt „Sprachkurs für Willkommene“ aus dem Mehrgenerationenhaus, ferner mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Nenndorfer Tafel des DRK.
Die reparierten Fahrräder werden an Migranten, Flüchtlinge und andere Bedürftige ausgegeben.

Die Ausgabe erfolgt ohne Anmeldung an jedem Mittwoch von 10:00 - 12:00 Uhr in der Werkstatt im Kurhaus! Ein Reparaturdienst für und mit Flüchtlingen findet jeden Mittwoch von 16:00 - 18:00 Uhr statt. Am heutigen Sonntag (26. März) während des Nenndorfer Frühjahrsmarktes
ist die Werkstatt von 14.00 - 18.00 Uhr zur Betriebsbesichtigung geöffnet.

Langfristig ist geplant, dass die Asylbewerber selbst die Fahrräder reparieren und verkehrssicher ausstatten können.

Das Projekt FAFF nutzt privat abgegebene Fahrräder und die Rädersammlung aus dem Fundbüro der Samtgemeinde Nenndorf.
Seit Oktober vorletzten Jahres sind über 420 Fahrräder registriert und ca. 280 Fahrräder ausgegeben worden, die von der Polizei technisch überprüft und codiert worden sind.

Gegenwärtig stehen etwa 15 Fahrräder zur Ausgabe bereit. Ein paar Kinder- und Jugendräder sind auch dabei. Hin und wieder werden Räder zurückgegeben, weil die Asybewerber die Region verlassen. Der Rest ist in Arbeit, das sind ungefähr 50 Fahrräder. Wöchentlich kommen immer wieder gebrauchte Fahrräder hinzu. Die Spendenbereitschaft der Bürger ist enorm. Gut erhaltene Fahrräder werden ruckzuck fahrbereit gemacht.

Aus „Schrotträdern“ können Ersatzteile gewonnen werden, doch hin und wieder fehlen Teile für die Beleuchtung und Bereifung.
Daher ist das Team auf Geldspenden angewiesen, um die Ersatzteilbeschaffung finanzieren zu können. Und das Team sucht laufend personelle Verstärkung.

Die Kontoverbindung wird bei Interessensbekundung gerne mitgeteilt.

     Intern      |     Seitenübersicht      |     Impressum      |     Kontakt      | Letzte Änderung :  26.03.2017