Weserbogenlied
unbekannter Verfasser

Wo die Weser einen großen Bogen macht,
Wo der Kaiser Wilhelm hält die treue Wacht,
Wo man trinkt die Halben in zwei Zügen aus,
|: Da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus. :|
Refrain:
|:  Wir zieh’n ins Weserland, Ins schöne Heimatland,
Dich will ich lieben, bis in den Tod. :|

Wo die krumme Diemel in die Weser fließt,
Wo der Jordan sprudelnd in die Höhe schießt,
Wo man treibt den Kranken Gicht und Rheuma aus,
|: Da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus. :|
Refrain:

Wo die kleine Bastau in die Weser fließt,
Wo der Kaiser Wilhelm noch von ferne grüßt,
Wo man hört des Domes Glocken nah und fern,
|:Da ist meine Heimat, ja da leb ich gern. :|
Refrain:

Muß ich einmal in die weite Ferne zieh'n,
Treibt die Sehnsucht wieder mich zur Weser hin,
Von Hann Münden bis zum Nordseeestrand
|: Dort ist meine Heimat, ist mein Vaterland. :|
Refrain:

Wenn ich einmal tot bin, schaufelt mir ein Grab,
In die Erde, die ich so geliebet hab.
Schreibt auf meinem Grabstein diese Worte auf:
|: Hier ward meine Heimat, hier ward ich zu Haus. :|
Refrain:

     Intern      |     Seitenübersicht      |     Impressum      |     Kontakt      | Letzte Änderung :  22.06.2016